In blackjack games take picturesUm gleich ein Missverständnis auszuräumen: Wenn man selbst spielt, werden es die anderen Mitspieler in der Regel nicht gerne sehen, wenn man anfängt, auch noch Fotos zu machen, von einem Selfie vielleicht einmal abgesehen. Grundsätzlich bietet ein Kasino aber gute Motive, auch an den Blackjack-Tischen. Dabei ist es gleich, ob es ein etabliertes Kasino oder ein modernes king neptunes casino ist. Letztlich ist das Kartenspiel überall das Gleiche.

Beim Kartenspiel sind natürlich die Karten am Wichtigsten. Deswegen empfiehlt es sich, hier mit einem Makro ausgerüstet zu sein. Allerdings sollte man auch daran denken, dass die Lichtverhältnisse in einem Kasino nicht immer optimal sind und die Gefahr besteht, dass die Bilder verwackelt sind. Ein Stativ kann da schon hilfreich sein, solange es nicht die Spieler behindert. Eine der goldenen Regeln der Fotografie, nämlich seinen Standpunkt zu verändern und nach oben und unten zu schauen, ist bei Blackjack-Spielen besonders angebracht. Vielleicht gibt es einen Spiegel an der Decke, in dem sich der Tisch spiegelt. Oder ein Spieler hat seine Schuhe ausgezogen, um es bequemer zu haben. Mit einem Weitwinkelobjektiv kann man versuchen, einen 120 Grad Winkel des Tische einzufangen, mit einer Fischeye-Linse sogar den gesamten Blackjack-Tisch. Interessant ist auch die Vogelperspektive, bei der man den Tisch und die Kartenspieler von oben fotografiert: Hier bietet sich ein Monopod an und eine Fernsteuerung, um die Kamera auszulösen.

Auf einen Blitz sollte man so weit es geht verzichten, weil es oft die Spieler stört. Wenn, dann ist es besser gegen die Decke oder eine Wand zu blitzen, um das Licht weicher zu machen und die Kartenspieler nicht zu sehr zu irritieren.

Wer ein Spezialist in der Action-Fotografie ist kann versuchen, die Bewegungen beim Kartenausgeben im Bild festzuhalten oder das Kartendeck im Auge halten, wenn neue Karten herausschießen. Hierzu braucht es aber schon gute oder sogar professionelle Sportobjektive.